↑ Zurück zu Texte und making ofs

Venice


who am I and if so why?

who am I and if so why?

 

can I get out of my prison

your insistence of happiness

 

in a hazy and dull November sun

a little coffin is carried along

 

who am I and if so why?

who am I and if so why?

 

we ´re sitting in a cafe near the waterside

thousand of tourists pass as by

for you the party here is over

the sun warms the lid of your coffin

 

hmhm

hmhm

 

the morning that Berlusconi resigned

the day rating Agency downgraded

democracy

the evening we lost our paradiso perdutto

paradiso perdutto

 

who am I and if so why?

who am I and if so why?

 

a few old friends accompany your body

on its final journey

 

a huge cruiser meandering through the

narrow harbour mouth and heads south

 

who am I and if so why?

 

Making of:

Wir saßen an einem warmen November Tag in Venedig, eine milchig-weiße Sonne schien auf uns herunter; schauten den Leuten beim Leben zu. Ein Schiff legte an der Haltestelle an. Ein kleiner Sarg wurde entladen. Eine kurze Prozession von alten Männern folgte dem Sarg. Zuerst dachte ich, es wäre ein Kind, doch es war der Sarg eines alten Mannes, den nur mehr wenig seiner Freunde überlebt hatten.

Meine Gedanken begannen zu fliegen und ich erinnerte mich an das Lokal. Wir sind zufällig hineingestolpert, weil wir uns dringend aufwärmen mussten; auch ein Samstagvormitag – nur nass und kalt.

Die Atmospähre, das Ambiente, das Leben in dem Lokal warf uns schlichtweg um. Abends kamen wir wieder, um zu essen. Es war legendär.

Jahre später wollten wir den Zauber wiederholen und mussten entdecken, dass der Erfolg und der Tourismus das Paradies entzaubert hatten.

venice-original